ÄTHIOPIEN REKO KOBA

ÄTHIOPIEN REKO KOBA

ab 9,90 

Äthiopien Reko Koba

- Direct Trade, Single Origin -

ab 9,90 

Enthält 7% erm. MwSt.
(Grundpreis 39,60  / 1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Auswahl zurücksetzen

DIRECT TRADE, SINGLE ORIGIN
Herkunft:
Äthiopien, Gedeo Zone, Rego Village
Kaffeesorte: 100% Arabica, Varietäten: Heirloom
Aufbereitung: natural
Anbauhöhe: 2050-2200 m
Geschmacksprofil: Jasmin und süße Pflaume

Geeignet für:
Handfilter FrenchPress AeroPress  Karlsbader Kanne Chemex

Gewicht 0.250 kg

SKU: 076 - Brauchen Sie Hilfe? Sprechen Sie uns an! Feedback hinterlassen

Tags: , , , , , ,

Teilen

Über den Kaffee

Reko Koba Kochere – Natural Q1

Im berühmten Distrikt Kochere, ganz in der Nähe des lebhaften Rego Village am Fuße des Berges Reko, steht Reko Koba Mühle. Der Besitzer der Reko Koba Mühle ist ein großer, strahlender älterer Mann namens Shonta Werku, der selbst seit Jahrzehnten Kaffeebauer ist. Doch die Mühle selbst gibt es erst seit Ende 2016. Neben der klassischen gewaschenen Aufbereitung werden hier experimentelle Naturals und für Äthiopien ungewöhnlich auch Honey aufbereitete Kaffee produziert.

Unser experimentell getrockneter Kaffee ist ein Natural von sehr hoher Qualität. Leicht und floral mit Noten von Jasmin und süßer Pflaume.

Herkunft: Äthiopien, Gedeo Zone, Rego Village
Kaffeesorte: 100% Arabica, Varietäten: Heirloom
Aufbereitung: natural
Anbauhöhe: 2050-2200 m
Geschmacksprofil: Jasmin und süße Pflaume

Reko2

[google_map_easy id=“1″]

Zubereitungstipp

Der Reko Koba schmeckt aus sämtlichen aromenschonenden Aufbereitungsarten wie Handfilter, Chemex, Aeropress, Frenchpress, Karlsbader Kanne usw. Vor allem die Handbrühverfahren ohne Filterpapier bringen bekanntermaßen mehr Kaffeeöle mit in die Tasse und betonen damit den leichten floralen und süßen Körper des Äthiopiers.

Mengenempfehlung für die Filterkaffeezubereitung:
56 Gramm Kaffeepulver auf 1000ml Wasser. Die Wassertemperatur darf gerne um 90°C betragen oder niedriger sein.

Direct Trade

Direkthandelsinitiativen investieren in den Aufbau der Kleinbauern und in Kooperativen vor Ort. Im Direkthandel wird den Kaffeebauern ein weit über dem Markt üblicher Preis für hohe Kaffeequalität und spezielle Kaffeesorten bezahlt, der oft auch über den Preisgarantien der Fair Trade-Zertifizierung liegt. Der Preis wird in der Regel mit den Produzenten persönlich und ohne Zwischenhändler (z.B. Börse) ausgehandelt.

Vom naturnahen und möglichst gemeinschaftlichen Anbau, der manuellen Ernte (meist Picking), der sorgfältigen Verarbeitung und den Lebensbedingungen von Bauern und Erntehelfern überzeugen sich unsere Importpartner regelmäßig selbst vor Ort. So sichern sie die Rückverfolgbarkeit bis zum Ursprung.

>> Mehr zum Thema Direct Trade